Evaluation

Zur systematischen Untersuchung des Nutzens von politischen Instrumenten führen wir in unterschiedlichen Bereichen der ländlichen Entwicklung Evaluationen durch.

Schwerpunkte liegen in der vorausschauenden Ex-Ante-Evaluation, der begleitenden sowie der rückwirkenden Evaluierung der Ländlichen Entwicklungsprogramme und ihrer vielseitigen Maßnahmen. Darunter fallen neben Maßnahmen zur Förderung des Wissenstransfers und Innovationen, ebenso Maßnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit sowie Maßnahmen zur Förderung von Organisationen in der Nahrungsmittelkette und des Risikomanagements. Auch Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen sowie LEADER- und Kooperationsmaßnahmen werden von uns evaluiert.

Darüber hinaus bieten wir im Bereich der LEADER-Selbstevaluierung Unterstützungsleistungen an, um Regionen während der siebenjährigen Förderperiode dabei zu unterstützen, ihre Arbeit zu reflektieren und ihre Ziele besser zu erreichen.

Außerdem sind wir im Bereich der Evaluation von Großschutzgebieten aktiv. Hierbei geht es um die Erfassung der Leistungsfähigkeit gemessen an festgelegten Indikatoren. Im Fokus stehen dabei sowohl Biosphärenreservate, Naturparke, Nationalparke als auch PLENUM-Gebiete.

Unsere Auftraggeber sind die Europäische Kommission, Landesregierungen der Bundesländer und regionale Organisationseinheiten.

Projekte im Themenfeld

Nachhaltigkeit und Resilienz

Studie zu GAP und biologischer Vielfalt – CAP-Biodiv

Im Auftag der Generaldirektion Landwirtschaft der Europäischen Kommission ist das IfLS an der Studie "Schutz der biologischen Vielfalt un Lebensräume durch Instrumente und Maßnahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik" (AGRI-2010-EVAL-05) beteiligt. Die...

Details »

Ländliche Räume

EU-weite LEADER Evaluation – Fallstudie Deutschland

Die Studie untersucht im Auftrag der Europäischen Kommission den Beitrag von LEADER zu einer ausgewogenen territorialen Entwicklung. Hierfür stützt sie sich auf Dokumentenanalysen, Online-Umfragen und Fallstudien, einschließlich...

Details »

Begleitung und laufende Bewertung des „Entwicklungsprogramms Umweltmaßnahmen, ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung" zur Entwicklung des ländlichen Raums in Rheinland-Pfalz im Zeitraum 2014-2020 – EULLE

Im Dezember 2015 beauftragte das rheinland-pfälzische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten – nach vorheriger EU-weiter Ausschreibung das IfLS mit der Begleitung und laufenden Bewertung des „Entwicklungsprogramms...

Details »

Laufende Bewertung des baden-württembergischen ländlichen Entwicklungsprogramms bis 2024 – MEPL III

Im Dezember 2015 beauftragte das baden-württembergische Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) - nach vorheriger EU-weiter Ausschreibung - das IfLS mit der laufenden Bewertung des Maßnahmen- und Entwicklungsplans Ländlicher Raum...

Details »

Sozioökonomische-, Stärken-Schwächen-Analyse für die Vorbereitung der Förderung und Programmierungsleistungen bei der Erstellung des Entwicklungsprogramms für die Entwicklung des ländlichen Raums in Thüringen (EPLR) für den Zeitraum 2014

Das IfLS wurde im Rahmen dieses Projektes vom Land Thüringen mit einzelnen Leistungen zur Unterstützung der Erstellung des Thüringer ländlichen Entwicklungsprogramms für den Zeitraum 2014-2020 beauftragt. Als Grundlage dazu wird eine umfassende...

Details »

Agrarpolitik

Ex-ante-Evaluierung des nationalen „GAP-Strategieplans“ inkl. strategischer Umweltverträglichkeitsprüfung (SUP) für die Bundesrepublik Deutschland

Das IfLS wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit der Ex-ante-Evaluierung des nationalen „GAP-Strategieplans“ für die Bundesrepublik Deutschland beauftragt. Die Strategische Umweltprüfung wird parallel vom Büro entera...

Details »

Zusammenfassung der Ex-post-Evaluationen der ELER-Programme 2007-2013 (Rahmenvertrag für Evaluationsstudien zur Gemeinsamen Agrarpolitik)

Das IfLS ist als Partner an der länderübergreifenden Analyse und Synthese der Ex-post-Evaluationsberichte aus der ELER-Förderperiode 2007-2013 beteiligt. Der Auftrag wird koordiniert von der Consultingfirma Ecorys und ist Teil des Rahmenvertrags für ...

Details »

Rahmenvertrag für Evaluationsstudien zur Gemeinsamen Agrarpolitik: Synthese und Querschnittsthemen

Das IfLS ist als Konsortialpartner mit Aufgaben innerhalb des Rahmenvertrags für Evaluationsstudien zur Gemeinsamen Agrarpolitik (Untersuchung von Querschnittsthemen und Synthese, RV4) im Auftrag der Generaldirektion Landwirtschaft und Ländliche...

Details »

Evaluierung der Investitionsförderung im Rahmen der Gemeinsamen Weinmarktordnung (GMO-Wein)

Im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten (MULEWF) evaluiert das IfLS die Förderung investiver Maßnahmen im Rahmen der Gemeinsamen Weinmarktordnung (GMO-Wein). Die Investitionen sollen eine erhöhte...

Details »

Großschutzgebiete und Kulturlandschaft

Zwischenevaluation PLENUM Tübingen

PLENUM steht für Projekt des Landes Baden-Württemberg zur Erhaltung und Entwicklung von Natur und Umwelt. Ziel der Förderung ist eine naturschutzorientierte Regionalentwicklung, die entlang verschiedener Nutzungs-...

Details »

Gutachten für die Beurteilung der Leistungsfähigkeit der Landschaftspflegeverbände in Sachsen

In Sachsen sind flächendeckend 13 Landschaftspflegeverbände (LPV) seit vielen Jahren Ansprechpartner und Vermittler in ländlichen Entwicklungs- und Naturschutzvorhaben. Durch einen kooperativen Ansatz können Naturschutzziele in die ländliche...

Details »

Evaluation der baden-württembergischen Naturparke

Naturparke haben nicht nur die Aufgabe Natur und Landschaft zu erhalten. Sie sind darüber hinaus auch für Freizeit- und Erholungsnutzung zuständig.

Inwieweit die baden-württembergischen Naturparke die an sie gestellten Aufgaben erfüllen, in welchen...

Details »

Evaluation des Managements der österreichischen Nationalparke

Gemeinsam mit EUROPARC Deutschland e.V. wurde das IfLS vom Verein „Nationalparks Austria“ und dem österreichischen Lebensministerium mit der Evaluation des Managements der sechs österreichischen Nationalparke beauftragt. Mit der Evaluation soll...

Details »

Regionalentwicklung

Ex-Post-Bewertung des rheinland-pfälzischen LEADER+ Programms 2000-2006

Im Jahre 2002 wurde von der Europäischen Kommission das vom Land Rheinland-Pfalz geförderte LEADER+-Programm für den Zeitraum 2000-2006 genehmigt. Sieben lokale Aktionsgruppen (LAGen) wurden im Rahmen eines landesweiten Wettbewerbs in die Förderung...

Details »

Wissenschaftliche Begleitung des Pilotprojektes „Regionen Aktiv – Land gestaltet Zukunft”

Vom BMVEL wurde am 10.09.2001 der Wettbewerb „Regionen Aktiv – Land gestaltet Zukunft” gestartet. Ende März 2002 wurden achtzehn Regionen ausgewählt, die bei der Verwirklichung ihrer Konzepte zur integrierten ländlichen Entwicklung eine besondere...

Details »

Sozioökonomie der Betriebe

Ad-hoc Studie zur Förderung der Verarbeitung und Vermarktung regionaler Qualitätserzeugnisse in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz werden seit 2015 Investitionen in die Verarbeitung und Vermarktung regionaler Erzeugnisse gefördert. Die Maßnahme ist speziell für Betriebe vorgesehen, die biozertifizierte und / oder mit regionalen Labels ausgestattete Produkte...

Details »

Umweltgerechte Landnutzung

Zweite Ad hoc-Studie zur faunistischen Untersuchung von Blühmischungen in Baden-Württemberg

Um Insekten zu schützen, legen Landwirtinnen und Landwirte in Baden-Württemberg Blühflächen durch Einsaat spezieller Blühmischungen an. Diese blütenreichen Bestände sollen Insekten Nahrung bieten und als Fortpflanzungs- und Rückzugsflächen dienen. Im...

Details »

Evaluation eines Projektes zum Feldhamsterschutz im Bundesprogramm Biologische Vielfalt – Feldhamsterland

Die Zahl von Feldhamstern geht in Deutschland aufgrund veränderter Landnutzungspraktiken zurück. Mit dem Bundesprogramm Biologische Vielfalt wird durch Maßnahmen zum Feldhamsterschutz versucht, diesem Trend entgegenzuwirken. Um die Wirksamkeit dieser...

Details »

Evaluation des Ökologischen Landbaus in Bayern

Bayern ist das Bundesland mit den meisten ökologisch wirtschaftenden Betrieben und dem größten Öko-Flächenumfang in Deutschland. Trotzdem wird die steigende Nachfrage nach Ökoprodukten in Bayern nur zum Teil mit heimischen Erzeugnissen gedeckt. Das...

Details »