News im Detail

Europäischer Austausch - Bildungsangebote für den Einstieg in die Landwirtschaft


Mit der Entwicklung von Lernmaterialien für den Einstieg in eine nachhaltige Landwirtschaft will das IfLS zum Wissenstransfer zwischen Forschung und Praxis beitragen. Im Rahmen des Projekttreffens des LEAN-Konsortiums tauschten sich Partnerinnen und Partner aus Frankreich, Italien, Polen und Litauen darüber aus, welche Bildungsangebote benötigt werden und wie diese am besten bereitgestellt werden können.

Im Rahmen des LEAN-Projekts werden Lernmodule zur Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft, zu spezifischen Anbautechniken und zu unternehmerischen Fähigkeiten entwickelt. Die Module bestehen aus Text- und Audiomaterialien. Darüber hinaus können die Lernenden in kleinen Tests das Erlernte überprüfen. Praxisbeispiele von erfolgreichen Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern in die ökologische oder nachhaltige Landwirtschaft ergänzen die Lernplattform. Neben Betrieben mit verschiedenen Produktionszweigen werden solche vorgestellt, die die Landwirtschaft mit weiteren innovativen Betriebszweigen ergänzen und im Bildungsbereich, der Direktvermarktung oder anderen Bereichen aktiv sind.

Bis zum Herbst 2019 sollen die Bildungsangebote und Praxisbeispiele erarbeitet werden. Bereitgestellt werden sie neben Deutsch auch in Englisch, Französisch, Italienisch, Litauisch und Polnisch.

Ansprechpersonen am IfLS:

Simone Sterly (sterly[at]ifls.de) und Christoph Mathias (mathias[at]ifls.de)