Details zum Projekt

Ad hoc-Studie zu Möglichkeiten zur Verstärkung des Aspektes Klimaschutz in den landwirtschaftlichen Förderprogrammen im Rahmen der Bewertung des MEPL III


Die vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) beauftragte Studie widmet sich der Frage, wie sich Klimaschutz in den landwirtschaftlichen Förderprogrammen Baden-Württembergs verstärken lässt.

Während das Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS) Recherchen zu den aktuellen Förderprogrammen und Maßnahmenoptionen anstellte, widmete sich die Universität Hohenheim dem Potenzial der Maßnahmen zur Verminderung von Treibhausgasemissionen sowie den damit verbundenen Kosten. Aus den Ergebnissen der Studie werden Empfehlungen zu klimarelevanten Fördermaßnahmen abgeleitet.

Die Studie ist online verfügbar.

Projekt-Nr.: 

207

Kategorien: 

Forschung | Klimawandel und Erneuerbare Energien |

Auftraggeber: 

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Projektdauer: 

2020

Kontaktperson/en am IfLS: 

Heike Nitsch, Jörg Schramek

Projektbearbeitung: 

Heike Nitsch, Jörg Schramek