News im Detail

Ziele und Projektideen für die Zukunft des Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald


Am Mittwoch, den 12. Juni ging die Erstellung des Geo-Naturparkplans für den UNESCO Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald in eine weitere Runde. Gemeinsam mit Fachakteuren, Expertinnen und Experten und Partnerinnen und Partnern diskutierte und entwickelte die Geschäftsstelle mit dem IfLS Ziele und Projektideen für die kommenden 10 Jahre. Basis dafür bildeten die abgeschlossene Bestandsaufnahme und eine Analyse der Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken sowie die daraus abgeleiteten Handlungspotenziale.

Im Fokus standen die Themenfelder „Umweltbildung und Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung“, „Nachhaltige Regionalentwicklung“, „Tourismus und Naherholung“ sowie „Natur, Kultur und Geologie“. Die Ergebnisse dieses Tages münden nun in interne Strategie-Workshops und werden in weiteren Fachgruppenterminen im September weiter konkretisiert.

Frau Dr. Fey (Leiterin der Geschäftsstelle) schloss die Veranstaltung mit den Worten: „Wir freuen uns über den regen Austausch über alle Themen hinweg und die gemeinsame Entwicklung von Zukunftsperspektiven“.

Ansprechpersonen: Dr. Ulrich Gehrlein (gehrlein(at)ifls.de, 069/9726683-17) und Britta Düsterhaus (duesterhaus(at)ifls.de, 069/9726683-10)