News im Detail

Spannender Austausch mit den europäischen Nachbarn


Mit der Teilnahme an den Europäischen Innovationspartnerschaften „Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit“ (EIP-Agri) will das Land Hessen gezielt Innovationen fördern und die Lücken zwischen Praxis und Forschung schließen. Um sich hierzu Anregungen zu holen und über den nationalen Tellerrand zu blicken, nahm das IfLS als hessischer Innovationsdienstleister am Transferbesuch Belgien und Niederlande der Deutschen Vernetzungsstelle teil. Zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern Operationeller Gruppen aus Hessen sowie anderer Bundesländer und weiteren Innovationsdienstleistern traf man sich im belgischen Leuven.

Neben interessanten Vorträgen zur generellen Umsetzung von EIP-Agri in den beiden Nachbarländern stand der Besuch von Teilnehmenden an Operationellen Gruppen auf dem Programm. So erläuterte Luc Salens von der OG „Lean with love“ die Möglichkeiten zur Prozessoptimierung bei der Säuberung und dem Abpacken von in Erde angebautem Chicorée. Vertreter des Beratungszentrums pc fruit stellten Innovationsvorhaben aus der Obstproduktion vor, die sich mit den Auswahlprozessen zur kundenorientierten Entwicklung neuer Obstsorten sowie Abwehrmaßnahmen gegen Waldwanzen im Bio-Anbau von Birnen beschäftigen.

Die vielen Anregungen und neuen Kontakte werden in die Umsetzung von EIP-Agri in Hessen einfließen.

Ansprechpersonen: Ulrich Gehrlein (069/9726683-17, gehrlein(at)ifls.de) und Nicola von Kutzleben (069/9726683-11, vonkutzleben(at)ifls.de)