News im Detail

Baden-Württemberg startet in die Vorbereitung der GAP-Förderperiode ab 2021


Mit einer Auftaktveranstaltung startete das Land Baden-Württemberg am 29. Oktober den Prozess zur Vorbereitung der GAP-Förderperiode 2021 bis 2027. Das IfLS unterstützte die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf (ART).

Am Vormittag teilten zunächst Minister Peter Hauk (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz) und Staatssekretär Dr. Andre Baumann (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft) ihre Einschätzungen zu den vorliegenden Vorschlägen der Europäischen Kommission zur zukünftigen GAP mit. Anschließend fand eine Diskussion mit beiden statt. Nachmittags diskutierten im Rahmen eines World Cafés mehr als 100 Wirtschafts- und Sozialpartnerinnen und -partner in thematischen Gruppen Handlungsbedarfe.

Dazu wurden vier thematische Gruppen gebildet, die sich aus den Vorschlägen der EU-Kommission heraus ergaben:

  • Vorbereitung des Agrar und Forstsektors in Baden-Württemberg auf aktuelle und zukünftige ökonomische Herausforderungen
  • Umwelt, Biodiversitäts und Klimaschutz sowie Klimaanpassungen
  • Ländliche Räume – Wohn, Arbeits- und Lebensräume
  • Gesellschaftliche Erwartungen an die Landwirtschaft

Die Ergebnisse der Veranstaltung werden derzeit in einer Tagungsdokumentation zusammengefasst und fließen in den weiteren Prozess der Ausgestaltung der Förderperiode 2021 bis 2027 auf Bundes- sowie Landesebene ein.

Ansprechpartner: Jörg Schramek