News details

RUSTIK startet mit Kick-Off Treffen in Frankfurt


Mit einem Kick-Off Treffen der Konsortiumsmitglieder aus zehn europäischen Ländern startete das Projekt RUSTIK am 04.-05.10. in Frankfurt. Auf dem Programm standen ein Kennenlernen der Partner, viel Organisatorisches rund um den Projektstart und inhaltlicher Austausch, um das Projekt ins Rollen zu bringen. Außerdem wurden in der ersten Konsortiumsversammlung, die hybrid stattfand, erste Entscheidungen mit allen Partnern getroffen.

Das auf vier Jahre angelegte transdisziplinäre Forschungsprojekt soll es Akteur:innen in ländlichen Kontexten sowie politischen Entscheidungsträger:innen ermöglichen, bessere Strategien, Initiativen und politische Maßnahmen zu entwickeln, die Übergänge zu nachhaltigen ländlichen Gebieten fördern. Um dies zu erreichen, wird das Projekt zu einem besseren Verständnis der verschiedenen ländlichen Funktionen, Merkmale und Zukunftsszenarien ländlicher Gebiete, ihrer Potenziale und Herausforderungen beitragen. Zentrales Ziel ist die Erstellung von neuen Datenquellen und –infrastrukturen auf regionaler und europäischer Ebene.

Im Mittelpunkt des Projekts stehen Living Labs in 14 Pilotregionen in 10 europäischen Ländern. Sie sind das Schlüsselelement eines handlungsorientierten Multi-Akteurs-Ansatzes zur Erforschung ländlicher Vielfalt und des gesellschaftlichen Wandels. Gerade hierzu gab es beim Kick-Off Treffen viel Austauschbedarf, um Praxisakteure von Beginn an in das Projekt einzubinden und auf ihre Bedarfe eingehen zu können. Ein erstes Treffen der Living Labs wird Anfang nächsten Jahres in Barcelona stattfinden. Auch die Verbindung und Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Arbeitspaketen waren wichtiges Thema des Treffens.  

Das RUSTIK-Projekt wird vom IfLS e.V. koordiniert und umfasst ein Konsortium von 30 Partnerorganisationen. Darunter ist auch der Regionalrat Wirtschaft Rhein-Hunsrück e.V., der das Living Lab in der Pilotregion Rhein-Hunsrück koordiniert. Eine Kurzdarstellung des Projektes findet sich hier.

Ansprechperson am IfLS: Simone Sterly (sterly[at]ifls.de)