News details

Landwirtschaftsminister Sven Schulze besucht EIP-Agri Projekte in Sachsen-Anhalt


Im April dieses Jahres erhielten die drei neuen EIP-Agri Vorhaben ANAPLANT, CRIFORA und Schneckenzucht Altmark ihre Förderbescheide. Heute besuchte der Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten Sven Schulze die Projekte, um sich über den Stand der Umsetzung zu informieren und mit den Gruppen auszutauschen. Am Standort der OG Schneckenzucht Altmark, im kleinen Ort Cobbel in der Nähe von Stendal, stellten die drei Projekte sich in Form von Kurzimpulsen vor.

Die Innovationsvorhaben greifen aktuelle Herausforderungen der sachsen-anhaltischen Landwirtschaft auf: Die OG Schneckenzucht hat zum Ziel, durch den Aufbau einer Schneckenzucht und die ganzheitliche Verwertung der Schnecken, eine regionale Wertschöpfungskette rund um die Schnecke in der Altmark aufzubauen. Sich verändernde Anbaubedingungen spielen auch für die OG ANAPLANT eine Rolle, die in drei Jahren Zielwerte für Pflanzennährstoffe auf ihrer Gültigkeit prüft und in einer Open Source Datenbank aktualisiert. Nicht nur die andauernde Trockenheit in Sachsen-Anhalt wirkt sich negativ auf Erträge aus, auch der zunehmende Befall von Ackerkulturen mit Feldmausbeständen. Um diese von dem streng geschützten Feldhamster unterscheiden zu können, entwickelt die OG CRIFORA ein automatisiertes UAV-Verfahren zu deren Erkennung, das Landwirtschaft und Naturschutz als Entscheidungsgrundlage für das Management der Populationen dienen soll.

Zum Abschluss der Veranstaltung bedankte sich Sven Schulze bei den Lead-Partnern für ihr Engagement und freut sich auf die Verköstigung regional erzeugter Schneckenprodukte bei seinem nächsten Besuch. Der abschließende Besuch der im Bau befindlichen Zuchtanlage vermittelte eindrucksvoll die Größe der ersten Zuchtparzelle.

Weitere Informationen zu den Projekten und EIP-Agri in Sachsen-Anhalt: Europäische Innovationspartnerschaften (sachsen-anhalt.de)

Ansprechpersonen am IfLS: Oliver Müller (mueller[at]ifls.de) und Dr. Ulrich Gehrlein (gehrlein[at]ifls.de)