Details zum Projekt

Wachstums- und Nachbarschaftsprüfung der Umweltvorschriften und Kontrolle der primären Landwirtschaft und Cross-Compliance-Regeln


Der Hintergrund der Studie ist der Vergleich von umweltrechtlichen Rahmenbedingungen für die dänische Landwirtschaft mit jenen von sechs Nachbarländern bzw. -regionen (Frankreich, Polen, Niederlande, Schweden, und Niedersachsen und Schleswig-Holstein in Deutschland). Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Implementierung der Nitrat-Richtlinie, Regelungen für Phosphor und Auflagen unter Cross compliance.

IfLS ist Unterauftragnehmer für die deutschen Fallstudien, stellt Informationen zu den Rahmenbedingungen für die dortige Landwirtschaft zusammen und untersucht die rechtlichen Grundlagen für die Regulierung von Stickstoff und Phosphor in der Landwirtschaft und für Cross compliance sowie die Vorkehrungen für deren Vollzug.

Projekt-Nr.: 

127

Kategorien: 

Information und Wissensvermittlung | Agrarpolitik |

Auftraggeber: 

COWI A/S, Kopenhagen/Dänemark; beauftragt durch die Danish Agency for the Agricultural Business (AgriFish agency)

Kontaktperson/en am IfLS: 

Heike Nitsch, Jörg Schramek