Details zum Projekt

Innovationsdienstleister Sachsen-Anhalt


Das Land Sachsen-Anhalt greift in seinem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum des Landes Sachsen-Anhalt 2014-2020 (EPLR) die neue Fördermöglichkeit der Europäischen Innovationspartnerschaft (EIP AGRI) auf und setzt sie über die Installation von sog. Operationellen Gruppen (OG) um. Damit sollen über die Förderung von Kooperationspartnerschaften Beiträge zur Verbesserung von Ressourceneffizienz und Umweltleistung sowie zur Nachhaltigkeit der ländlichen Entwicklung geleistet werden. Mittels der Ausschreibung von Antragsrunden durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie Sachsen-Anhalt (MULE) werden Akteurinnen und Akteure angesprochen, ihr jeweiliges Innovationsvorhaben zu einem Stichtag einzureichen. Mit dieser Fördermaßnahme soll die Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Wissenschaft, Beratung und Verbänden unterstützt werden, um innovative Projekte umzusetzen und so Beiträge zu den vorgegebenen Leitthemen des EPLR zu erbringen. Gefördert wird neben den Tätigkeiten der OGn auch die Durchführung des Innovationsprojektes. Die OGn müssen sich dabei aus mindestens zwei Mitgliedern zusammensetzen, von denen mindestens eines der Primärproduktion zugeordnet werden kann.

 

Das IfLS ist als Innovationsdienstleister mit folgenden Aufgaben beauftragt:

Es steht interessierten Akteurinnen und Akteuren bei der Ideenentwicklung beratend zur Seite. Potentielle antragstellende Gruppen werden darüber hinaus im Verfahren unterstützt und begleitet; aber auch bereits aktiven OGn steht das IfLS zur Verfügung. Hier soll der Informiertheitsgrad der OGn verbessert werden, um so die Projektumsetzung und letztlich die -ergebnisse zu verbessern. Weitere Unterstützung erfolgt bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie Verbreitung von Ergebnissen.

Darüber hinaus ist das IfLS damit beauftragt, das MULE inhaltlich und administrativ in der Umsetzung des Förderprogramms zu unterstützen.

Projekt-Nr.: 

179

Kategorien: 

Beratung | Wissen und Innovation |

Auftraggeber: 

Ministerium Umwelt, Energie und Landwirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt (MULE)

Kontaktperson/en am IfLS: 

Dr. Ulrich Gehrlein

Christiane Steil