Details zum Projekt

FarmPath – Wege zu einer regionalen, nachhaltigen Landwirtschaft in Europa


In dem EU FP7-Projekt war das IfLS als einer von neun Partnern beteiligt. Die Leitung hatte das James Hutton Institute in Großbritannien. Ziel des dreijährigen Forschungsprojektes ist es, neue Entwicklungsmöglichkeiten in Richtung einer regionalen, nachhaltigen Landwirtschaft aufzuzeigen und diese in Politik-Empfehlungen umzusetzen.

Methodisch wird sich das Vorhaben auf die Transitionstheorie und die niederländische Schule für Transitionsmanagement stützen. Die Veränderungen von Gesellschaft, Institutionen, aber auch von Individuen in Bezug auf den Landwirtschaftssektor stehen im Mittelpunkt der Betrachtungen. In verschiedenen Fallstudien zu lokalen und regionalen Nachhaltigkeits-Initiativen werden diese Aspekte analysiert. 

 

Projekt-Nr.: 

088

Kategorien: 

Forschung | Ländliche Räume |

Auftraggeber: 

Europäische Kommission, GD Forschung

Kontaktperson/en am IfLS: 

Simone Sterly, Sarah Peter