News im Detail

Wie der Privatsektor gesellschaftliche Leistungen der Landwirtschaft in Wert setzen kann


Diese Frage beantworten Simone Sterly vom IfLS gemeinsam mit Kollegen aus dem PEGASUS Projekt im jetzt veröffentlichten  EuroChoices Beitrag.

Die Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung von öffentlichem Gütern und Ökosystemleistungen. Die bestehende Förderung  über die Gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union reicht oft nicht aus um die gesellschaftlichen Ziele zu erreichen. Auch der Privatsektor ist bereits aktiv an einer Finanzierung der Bereitstellung der ökologischen und sozialen Leistungen beteiligt -  etwa durch die Bezahlung von Prämien oder eine stärkere Integration von Wertschöpfungsketten. Die Autoren skizzieren im Artikel verschiedene Maßnahmen des Privatsektors zur wirksameren Bereitstellung ökologischer und sozialer Leistungen durch die Land- und Forstwirtschaft. Der Artikel gibt außerdem eine Reihe von Politikempfehlungen, die darauf abzielen, die Beteiligung des Privatsektors zu fördern.

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Artikel: http://dx.doi.org/10.1111/1746-692X.12186

Die Webseite des PEGASUS Projekts bietet weitere Informationen zum Thema.

Ansprechpartnerin: Simone Sterly, 069/9726683-15, sterly(at)ifls.de