News im Detail

Naturparkplanung Kellerwald-Edersee geht in die Fachgespräche


Die Naturparkplanung für den Naturpark Kellerwald-Edersee geht in die nächste Runde. In sogenannten Fokusgruppen werden in den einzelnen Handlungsfeldern des Naturparks strategische Ziele sowie dazugehörige Teilziele diskutiert und Ideen für Leitprojekte gesammelt.

Am 20.09.2022 fand die erste Fokusgruppe im Handlungsfeld „Naturschutz und Kulturlandschaft“ im Nationalparkamt in Bad Wildungen statt. Insgesamt 15 Fachexpert:innen aus den Bereichen Naturschutz, Land- sowie Forstwirtschaft diskutierten, wie sich Naturschutz und eine nachhaltige Nutzung der wertvollen Kulturlandschaften in der Region vereinen lassen, welche Ziele sich der Naturpark in diesen Bereichen setzen sollte und wie die Zusammenarbeit mit weiteren relevanten Akteur:innen aussehen könnte. In einer weiteren Fokusgruppe am 11.10.2022 kamen Expert:innen aus dem Bereich Umweltbildung und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) zusammen, um Ziele und Projektideen in diesem Handlungsfeld zu diskutieren. Neben einer möglichen Zertifizierung als Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung wurden auch Ideen für einzelne Bildungsangebote sowie die strategische Ausweitung der digitalen Angeboten und Methoden diskutiert.

Die Fokusgruppen in den weiteren Handlungsfeldern des Naturparks finden am 18.10. (Erholung und Nachhaltiger Tourismus), 19.10. (Nachhaltige Fischereibewirtschaftung des Edersees) und am 01.11. (Nachhaltige Regionalentwicklung) statt. Die Ergebnisse der Fokusgruppen fließen in die Entwicklungsstrategie des Naturparkplans, welcher die Arbeitsgrundlage des Naturparks Kellerwald-Edersees für die kommenden 10 Jahre bilden soll.  Das IfLS unterstützt den Naturpark Kellerwald-Edersee seit Frühjahr 2022 bei der Naturparkplanung.

Weitere Informationen zur Naturparkplanung finden Sie hier.

Ansprechpersonen am IfLS: Svea Thietje (thietje[at]ifls.de), Hanna Kramer (kramer[at]ifls.de) und Dr. Ulrich Gehrlein (gehrlein[at]ifls.de)