News im Detail

Kurzfassungen zu den Agrarumwelt- und Naturschutzprogrammen in den Bundesländern veröffentlicht


Die Förderung von Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen ist ein wesentlicher Bestandteil der Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union (GAP). Alle sieben Jahre wird der Rahmen der GAP neu gesteckt, zuletzt 2013 für den Zeitraum 2014 bis 2020. Dies macht auch eine Aktualisierung der vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) veröffentlichten Reihe der „Kurzfassungen der Agrarumwelt- und Naturschutzprogramme“ erforderlich, die für den Förderzeitraum 2000 – 2007 erstmalig begonnen wurde.

Diese Aktualisierung war Teil des Projektes „Biodiversitätsförderung im ELER“ (ELERBiodiv), welches das IfLS zusammen mit entera und dem Büro 12 Sterne derzeit durchführt. Mit dem Ziel ein übersichtliches Nachschlagewerk zu erstellen, wurden die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie verschiedene Maßnahmentypen kurz umfasst. Im Hauptteil des Dokuments werden je Bundesland Maßnahmen von besonderer naturschutzfachlicher Bedeutung in tabellarischer Form dargestellt, wobei u. a. auf den Maßnahmeninhalt, mögliche Begünstige sowie Prämien und Fördersätze eingegangen wird.

Die aktuelle und überarbeitete Version der Kurzfassungen ist nun in der Skriptenreihe des BfN erschienen und kann auf der Website des BfN eingesehen, heruntergeladen und bestellt werden.