News im Detail

Ideenworkshop zur Strategie des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald


Die Erstellung des Geo-Naturparkplans für den UNESCO Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald ging am Montag, den 23.09.2019 in die nächste Runde. Im Rahmen eines Ideenworkshops in Bensheim-Auerbach trafen sich mehr als 50 Akteurinnen und Akteure aus der gesamten Region, darunter u.a. Vertreterinnen und Vertreter des Vorstands, der Mitgliedskommunen und der Landkreise sowie Partnerverbände und Tourismusorganisationen. Sie diskutierten und bewerteten die Strategie, die Ziele sowie verschiedene Projektideen in zehn unterschiedlichen Handlungsfeldern.

In der Vielseitigkeit der Handlungsfelder zeigt sich die breite Ausrichtung des Geo-Naturparks, der sich mit Themen wie Natur- und Umweltschutz, Kultur sowie Geologie aber auch nachhaltige Regionalentwicklung, Tourismus und Naherholung oder Informationsvermittlung und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) auseinandersetzt.

Die Ergebnisse des dreistündigen Workshops fließen in die weitere Ausarbeitung des Geo-Naturpark Managementplans ein.

Das IfLS ist mit der Erstellung des Geo-Naturparkplans in Form eines Managementplans beauftragt. Dieser soll gleichermaßen den Anforderungen des Verbands deutscher Naturparke (VDN) an einen Naturparkplan als auch den UNESCO-Anforderungen an einen Managementplan eines Global Geoparks gerecht werden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner am IfLS:

Dr. Ulrich Gehrlein (069-9726683-17, gehrlein(at)ifls.de)

Svea Thietje (069-9726683-16, thietje(at)ifls.de)