News im Detail

Agroforst in der EU – wie geht es weiter?


Als Schwesterprojekt von MIXED fokussiert sich AGROMIX auf die Agroforstwirtschaft und der von ihr ausgehenden positiven Leistungen für die Gesellschaft als Ganzes. In diesem Zusammenhang fand gestern in Brüssel ein Policy Summit zu Agroforst statt, organisiert von Agroecology Europe und dem AGROMIX-Konsortium. Im Zentrum standen die politischen Rahmenbedingungen und wie diese für die Agroforstwirtschaft verbessert werden können. Das IfLS war im Rahmen zweier Projekte vertreten. 
Zum einen konnten wir unsere Ergebnisse aus MIXED in die Diskussion mit einbringen und mit denen weiterer Agroforst-Projekte abgleichen: So bestehen zwar in einigen wenigen Ländern gute Ansätze, z.B. in Form von Investitionen oder Flächenmaßnahmen, die Agroforstwirtschaft fristet aber dennoch weiterhin eher ein Nischendasein. Ausbaufähig sind zudem die Bereiche Bildung und Wissenstransfer sowie Ökonomie und Wertschöpfung und auch die Frage nach einer praktikablen Definition scheint noch nicht endgültig geklärt. 
Zum anderen bestand auch Zeit, um bestehende Netzwerke zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen (z.B. CIFOR-ICRAF, EURAF). In AFaktive beschäftigen wir uns ebenfalls mit Agroforst, wobei wir hier den Blick auf den Wasserrückhalt und regionale Ansätze ausweiten wollen. Die gestrigen Diskussionen lieferten uns und unseren Partnern wichtige Eindrücke um dieses Thema vertiefend anzugehen.

Ansprechperson am IfLS: Holger Pabst (pabst[at]ifls.de)