20.09.2018

Mit einer Auftaktveranstaltung in Friedrichshafen stellte sich am 12.09.2018 das CoAct-Projekt der...

31.07.2018

Die Förderung von Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen ist ein wesentlicher Bestandteil der Gemeinsamen...

20.06.2018

Life-Projekt Hessische Rhön: Runder Tisch zur Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse der Agrarsozioökonomischen Studie

Ende Mai fand auf der Wasserkuppe (Fulda) ein Runder Tisch mit den Vertreterinnen und Vertretern des Biosphärenreservats und Naturparks Hessische Rhön, des Umweltministeriums, der Kreisverwaltung Fulda und weiterer Institutionen statt. Das Treffen diente der Vorstellung und Diskussion der vom IfLS erarbeiteten Ergebnisse der Agrarsozioökomischen Studie. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem Deckungsbeitragsberechnungen, die die extensive und intensive Grünlandnutzung im Projektgebiet beispielhaft abbilden.

In 2017 fanden Befragungen von Landwirtinnen und Landwirten im Projektgebiet statt. Basierend auf diesen und weiteren Quellen erstellte das IfLS Deckungsbeitragsberechnungen für die extensive Bewirtschaftung der in der Rhön vorherrschenden Lebensraumtypen. Diese sind Borstgras- und Kalkmagerrasen sowie Berg- und Flachlandmähwiesen. Auch die besondere Bewirtschaftungsform der Hutungen wurde in die Berechnungen miteinbezogen. Im Vergleich dazu wurde die Intensivierung solcher Flächen, wie sie seit einiger Zeit in der Rhön zu beobachten ist, ebenfalls in Deckungsbeiträgen für das Grünland abgebildet.

Die Ergebnisse wurden in der Runde lebhaft diskutiert, offene Fragen konnten geklärt, Grenzen der rechnerischen Darstellung aufgezeigt und Änderungsvorschläge zu den Berechnungen eingebracht werden. In den nächsten Wochen wird die Studie unter Berücksichtigung der Ergebnisse des runden Tisches abschließend überarbeitet und mit Schlussfolgerungen und Empfehlungen ergänzt werden.